Das Murmeltier

Ein Murmeltier hat es sehr schwer:
Es murmelt hin, es murmelt her
und freut sich auf den Nachwuchs sehr.
Doch ständig droht ihm viel Gefahr:
Von Füchsen, Vögeln, Menschen gar.
Dafür gibt es den Murmelpfeifer,
der pfeift sehr laut in seinem Eifer.
Schon springt das Murmeltier ins Loch,
doch pfeift der Pfeifer immer noch,
Das wird ihm oft genug zum Graus:
Er hält es bis zum Ende aus,
so wie der Käpten auf dem Boot,
und oft ist das des Pfeifers Tod.
Der Tierfreund findet das nicht nett,
er pfeift auf Murmeltierchens Fett
und Esoterik-Heilungskrams,
das füllt nur des Verkäufers Wams.

Doch sind wir auch nicht besser dran,
uns fehlt der Murmelpfeifer-Mann
oder die Frau, die leise sagt,
wie uns des Menschseins Rohheit plagt,
wo wirklich uns Verderben droht
und was uns alle heut‘ bedroht.

Auch Menschen murmeln manchmal leise,
ein jeder auf die seine Weise,
und hat man einen Feind entdeckt,
der Mensch sich gern im Bau versteckt.
Doch hilft das nichts, lasst uns auf Erden,
wie Murmeltiere Freunde werden.

 

Advertisements

Die geglückte Operation

Ein Operierter liegt im Koma,
die Seele löst sich sanft vom Soma,
da öffnet der Patient die Lider
und haucht: „Die Erde hat mich wieder“.
Doch des Chirurgen Lippe bebt:
„Ein Wunder! Er hat überlebt!“

 

11 Unsinns-Zweizeiler

1
Der Hase hoppelt in die Hecke,
auf dass man ihn dort nicht entdecke.

2
Wenn’s Christkind kommt zur Weihnachtszeit,
ist es bis Ostern nicht mehr weit.

3
Die Reichen lieben sich auf Plüsch;
die Armen treiben’s im Gebüsch.

4
Es ist noch lang kein Wintermärchen,
sieht man im Schnee ein Gummibärchen.

5
Senkrecht und ganz ohne Hast
fiel der Apfel von dem Ast.

6
Bevor er Jodeln sie gelehrt,
da machte sie es ganz verkehrt.

7
Mancher kommt bedeutend schneller
als nach oben in den Keller.

8
Es rasen oft mit Affenzahn
die Züge von der Deutschen Bahn.

9
Weil Ursula sich nicht gewehrt,
ward sie von Waldemar entehrt.

10
Er parkte frech, mit List und Tücke,
den Wagen in der engen Lücke.

11
Als Gymnasiast der Eberhard
aus Ehrgeiz fast ein Streber ward.