Das Hundegedicht

Der Hund macht nix, er ist ganz brav,
sehr lieb ist er, so wie ein Schaf.
Das Kind hat ihn nur irritiert,
da wurde Bello ganz verwirrt.
Er biss das Kind ins Bein ganz tief,
nun gut, da lief wohl etwas schief.
Hoffentlich war das Kind gesund;
denn nur 1A-Fleisch mag der Hund.

Werbeanzeigen

Schweine in der Stadt

Zwei Schweine gingen durch die Stadt,
in der es viele Schweine hat.
Sie suchten aus das Rathausschwein,
es sollte Bürgermeister sein.

Den Schweinen ging es nun sehr gut,
und bald kam auch der Übermut.
Er küsste sie zart auf den Po
und auf die Brüste sowieso.

Das machte beide Schweine geil,
sogar das Rathausschwein nahm teil
an der Schweinesudelei,
das Priesterlein war auch dabei.

Wie konnte es nun anders sein –
Der Metzger kam sehr bald herein,
beendete das Schweinespiel,
Würste, Schnitzel gab es viel.

Die Spatzen und der Falke

Zwei Spatzen auf dem Aste saßen,
wo sie kleine Körnchen fraßen.
Im Sturzflug rasch ein Falke kam,
der einen sich zum Frühstück nahm.
Der andre Spatz ward starr vor Schreck:
Der Ast war leer, der Bruder weg.
Ganz oben konnt‘ er ihn noch schauen;
der Falke hielt ihn in den Klauen.
Dem Spatzenhirn die Lösung kam:
„Touristenklasse er wohl nahm.“