Das schöne Wetter

Sieht man die Sonn‘ am Himmel steh‘n,
sagt die Menschheit: „Es ist schön“.
Schlecht ist‘s aber, wenn es regnet,
und unser Gott die Erde segnet.

Die Sonne trocknet alles aus;
nicht mal die Würmer kommen raus.
Die Dürre bringt die große Not
und am Ende auch den Tod.

Der Regen macht es nass und frisch,
doch die Menschen schützen sich.
Alles wächst, gedeiht und sprießt;
Herr Müller aber schnäuzt und niest.

Aus Beton der Fortschritt stammt.
Homo Sapiens ist verdammt.
Kriegswaffen sind in unsrer Hand.
Und wo bleibt nur der Verstand?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s